Blogheim.at Logo Mama backt - Kokoskuchen - Madame M. - Geschichten aus dem Mama-Alltag

Mama backt - Kokoskuchen

Lieblingskokoskuchen Mama backt. Und das nicht nur oft, sondern auch richtig gerne. Mit Madame's tatkräftiger Unterstützung. Verste...

Lieblingskokoskuchen

Mama backt. Und das nicht nur oft, sondern auch richtig gerne. Mit Madame's tatkräftiger Unterstützung. Versteht sich eh von selbst. AmLiebsten probieren wir dabei neue Dinge aus. Denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Beim Schmökern sind wir drüber gestolpert. Über DAS Rezept. So gut wie es sich angehört hat, musste es direkt ausprobiert werden. Und siehe da: Es gibt ein neues Lieblingsrezept im Hause der Familie Trapp.


Ingredienzen
♥ 160 Gramm Butter
♥ 300 Gramm Kristallzucker
♥ 4 Eier
♥ 250 Gramm Mehl
♥ 2 TL Backpulver
♥ 100 Gramm Kokosflocken
♥ 1 Dose Kokosmilch
♥ etwas Butter für die Form
♥ Kokosflocken zum Ausstreuen
♥ Zeit zum Schüssel ausschlecken

So wird's gemacht
#1 Backrohr auf 180 Grad vorheizen
#2 Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig rühren.
#3 Die 4 Eier nach und nach dazu geben.
#4 Kokosflocken unterrühren.
#5 Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und in den Teig einarbeiten.
#6 Die Kokosmilch dazumengen.
#7 Teig kosten.
#8 Kuchenform mit Butter einfetten und mit Kokosflocken ausstreuen.
#9 Den Teig in die Form geben und im Rohr für eine gute Stunde backen. (Stäbchenprobe!)
#10 Rührschüssel ausschlecken.

Wenn man es gerne fruchtig mag, kann man als Variation noch die abgeriebene Schale und den Saft einer Zitrone dazu geben.

Lasst ihn euch schmecken!

*Grundrezept gefunden bei le babypop. Abgewandelt von Madame und mir.

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Oh das hört sich unheimlich lecker an! Ich liebe Kokos <3

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    AntwortenLöschen
  2. Hi!
    Vielen Dank für das super Rezept. Der Kuchen ist echt ruckzuck gemacht auch mit Kleinkinder-Unterstützung ;-)
    Ich hab nur ein Drittel deiner Zuckerangabe verwendet und er kam trotzdem auch bei süßen Schleckermäulen sehr gut an. (ist es überhaupt wirklich so gedacht, dass mehr Zucker als Mehl enthalten ist...?)
    lg,
    anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da hast du recht - der Kuchen geht wirklich schnell zu backen. Das mit dem Zucker habe ich noch nie hinterfragt. Jetzt wo du es sagst ist es tatsächlich ein bisschen komisch, dass da so viel davon drinnen ist. Ich denke ich werde den Kuchen auch mal mit weniger Zucker ausprobieren. Schadet ja nicht ;)

      Löschen