Blogheim.at Logo *Madame testet - Die Windeln von LILLYDOO - Madame M. - Geschichten aus dem Mama-Alltag

*Madame testet - Die Windeln von LILLYDOO

Ein ganz normaler Sonntag Nachmittag. Wir, Madame, der Herr und ich, sind mitten am Spielen. Bis der Spaß ein jähes Ende hat. Ein unangenehm...

Ein ganz normaler Sonntag Nachmittag. Wir, Madame, der Herr und ich, sind mitten am Spielen. Bis der Spaß ein jähes Ende hat. Ein unangenehmer Geruch macht sich breit. Oh nein, Madame hat in die Windel gemacht. Ich versuche ihn zu ignorieren. Fürs Erste. Der Geruch wird immer penetranter. Um ein Wickeln werden wir nicht herum kommen. Unauffällig blicke ich zum Herrn. Keine Reaktion. Mist. Er bewahrt sein Pokerface. Sieht ganz danach aus, dass ich wieder einmal dran bin, um Madame zu wickeln.

Im Badezimmer dann das selbe Spiel wie immer. Madame hinlegen. Madame ausziehen. Die Windel tauschen. Madame wieder anziehen - fertig. Das Ganze ist schnell erledigt. Aber irgendwie bin ich heute viel mehr in Gedanken als sonst. Mir ist nach Veränderung zu Mute. Irgendwie muss etwas Neues her. Etwas, das dem ganzen Wickelprozess wieder etwas mehr Pep verleiht. So dass das wickeln wieder mehr Spaß macht. Vielleicht sind neue Windeln der Schlüssel.

Um ehrlich zu sein, liebäugle ich ja schon länger mit den Windeln von LILLYDOO, die mir immer wieder mal in den unendlichen Weiten des Internets untergekommen sind. Nur den Mut, die Windeln auch wirklich zu testen, konnte ich bisher nicht aufbringen. Denn: Never change a running system. Oder so ähnlich.

Als dann die Anfrage kam, ob wir die Windeln nicht einmal testen wollen, war es dann so weit. Ich habe all meinen Mut zusammen genommen und bin über meinen Schatten gesprungen. Ich habe uns ein LILLYDOO Testpaket bestellt.

Und dann ist es endlich da. Unser Testpaket mit den Windeln. Ich bin sofort begeistert. Das Päckchen ist nämlich schon in seiner Transportverpackung richtig hübsch anzusehen. Fast wie ein kleines Geschenk. Ich bin hin und weg (so einfach kann man mich catchen…). Madame und ich machen uns gleich ans Auspacken. Ich kann nämlich nicht länger warten. Ich bin einfach zu neugierig.



Die Schachtel ist offen. Wow - Mein Mama-Herz macht einen Sprung. So toll verpackt habe ich Windeln noch nie gesehen. Auch Madame zeigt sich begeistert und übernimmt sofort alles Weitere. Sorgfältig zerlegt sie das Papier und holt jede Windel einzeln aus der Verpackung. Sie scheinen ihr zu gefallen. Mir gefallen sie auch. So weiche Windeln hatte ich noch nie in der Hand. Und auch das Design gefällt mir gut. Besser als von den Windeln, die wir bisher hatten. Madame muss zwar im Moment eigentlich nicht gewickelt werden, aber ich kann nicht anders. Ich muss sie einfach ausprobieren.



Gemeinsam mit Madame und den Windeln geht’s  ab ins Badezimmer. Alte Windel runter – neue Windel rauf. Meine Begeisterung reißt nicht ab. Das was mir als Erstes auffällt: Die Windeln riechen nach Nichts. Ganz anders, als alle bisherig verwendeten Windeln. Das ist irgendwie ungewohnt, aber gefällt. Und das gut. Nach Recherche komme ich auch drauf warum: Die LILLYDOOs sind richtig toll. Frei von Parfums. Frei von Lotionen. Frei von Formaldehyden. Quasi ohne Chemie (Irgendwie schon gruselig, wie viel Chemie man seinem Kind eigentlich unwissentlich aussetzt). Zudem werden die Windeln umweltschonend in Europa produziert und sind vegan (was so viel heißt, wie frei von Tierversuchen). Mama mag das. Madame auch. Die scheint sich sogar richtig wohl zu fühlen, so wie sie mit ihrem Windelpopo durch die Wohnung stolziert.

Richtig toll anzuschauen sind die Windeln auch (das ist auch der Grund, warum ich eigentlich auf die Marke aufmerksam wurde). Man bekommt die Windeln nämlich in drei richtig schönen Designs. Und wenn man sich nicht entscheiden kann, so wie ich, dann nimmt man einfach alle drei. Oder zwei. Ganz so wie man mag. Nur beim Testpaket ist das nicht möglich, das ist der Grund warum wir im Moment die Blauen haben. Macht nichts. Die sind auch hübsch.


Meine Begeisterung hält an - die Windeln überzeugen auch im Praxistest. Die Passform ist gut und ausgelaufen (ja, das kann durchaus vorkommen), ist bisher auch noch nichts. Und das, obwohl unsere Madame eine richtige Strampeltante ist. Immer am turnen. Immer am bewegen. Auch in der Nacht ist bisher noch nichts daneben gegangen, was unserer lieben Waschmaschine gar nicht gefällt. Aber um die geht's ja auch nicht.

So schön und toll die Windeln auch sind, eines können sie nicht: Das Wickeln übernehmen. Schade. Aber trotzdem: Wir, der Herr, Madame und ich, können die Windeln von LILLYDOO wirklich nur empfehlen. Aber am besten ihr überzeugt euch einfach selbst!


* Der Beitrag ist in Kooperation mit LILLYDOO entstanden.

You Might Also Like

0 Kommentare