Blogheim.at Logo Madame isst Topfenknödel - Madame M. - Geschichten aus dem Mama-Alltag

Madame isst Topfenknödel

Wie schon einmal erwähnt liebt es Mama zu kochen. Und da am liebsten jeden Tag etwas anderes. Etwas Neues. Logisch. Wird ja sonst schnell l...

Wie schon einmal erwähnt liebt es Mama zu kochen. Und da am liebsten jeden Tag etwas anderes. Etwas Neues. Logisch. Wird ja sonst schnell langweilig. Was aber nicht heißt, dass es sie bei uns nicht gibt. Trotzdem gibt es sie auch bei uns. Die Klassiker. Die Lieblingsgerichte, die immer wieder mal am Speiseplan auftauchen.
 
So auch heute. Denn heute gibt es Topfenknödel - Ein Lieblingsgericht aus der österreichischen Küche. Super einfach. Zumindest dann, wenn man das richtige Rezept hat (Da spreche ich aus Erfahrung. Zu oft sind mir die Knödel schon zerfallen). Und das will ich euch nicht vorenthalten!

 
Topfenknödel
 

 
Ingredienzen (für 4 Personen)


♥ 500 Gramm Topfen (20% Fett)
♥ 150 Gramm Grieß
♥ 2 ganze Eier
♥ 2 Dotter
♥ 70 Gramm Butter
♥ 1 Packung Vanillezucker
♥ 1 Prise Salz

♥ 50 Gramm Butter
♥ 100 Gramm Semmelbrösel
♥ 3 Esslöffel Kristallzucker


So wird's gemacht

#1 Alle Zutaten aus der ersten Tabelle (Topfen, Grieß, Eier, Butter, Zucker, Salz) so lange miteinander verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Das kann ein bisschen dauern, deshalb empfehle ich für diesen Arbeitsschritt die Benutzung eines Mixers.
#2 Den Teig ziehen lassen und unbedingt davon kosten!
#3 Einen Topf voll mit Salzwasser zum Kochen bringen.
#4 Währenddessen zwölf gleichmäßige Knödel Formen. Meiner Erfahrung nach funktioniert das am Besten mit leicht feuchten Händen.
#5 Den Herd zurückdrehen und die Knödel ins kochende Wasser geben, um sie dort zwölf Minuten ziehen zu lassen.
#6 In der Zwischenzeit die restliche Butter zerlassen, die Semmelbrösel und den Zucker dazu geben und leicht anrösten. Vorsicht: Immer ein Auge auf das Brösel-Gemisch haben - es brennt sehr leicht an!
#7 Die Knödel aus dem Wasser nehmen und im Zucker-Brösel-Gemisch wälzen.
#8 Alles stehen und liegen lassen und die Topfenknödel sofort genießen!
 


Dazu passt gut Beerensauce, aus frische oder tiefgekühlten Beeren, Apfelmus, Zwetschgenröster oder sonst was. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

You Might Also Like

0 Kommentare