Blogheim.at Logo Easy Kinderkochschürzen DIY - Madame M. - Geschichten aus dem Mama-Alltag

Easy Kinderkochschürzen DIY

Mama kocht gerne. Madame auch. Das wisst ihr ja bereits. Von Zwiebel schneiden über Kartoffeln ins Wasser werfen bis hin zum Umrühren. Madam...

Mama kocht gerne. Madame auch. Das wisst ihr ja bereits. Von Zwiebel schneiden über Kartoffeln ins Wasser werfen bis hin zum Umrühren. Madame scheut sich vor nichts. Auch nicht vor dem Anpatzen. Leider. Kann man nichts machen. Mama geht's selbst nach jahrelanger Kochübung auch immer noch so. Von wegen Übung macht den Meister.

Eigentlich ja kein Problem. Wenn da nicht diese Flecken wären. Diese Flecken, die selbst die Waschmaschine nach intensiver Vorarbeit von mir nicht mehr heraus bekommt. Meistens bei Lieblingsstücken. Ihr kennt das bestimmt - Oder?

Tja da gibt es nur eine Lösung: Eine Kochschürze für Madame (Mama hat schon eine). Und nicht nur irgendeine. Nein. Eine super tolle. Ganz einfach selbst gemacht. Und auf die Idee hat mich zugegebener Maßen der Herr gebracht. Zwar nicht bewusst aber beim herum blödeln mit einer Stofftragetasche ist es mir plötzlich eingeschossen: Warum nicht daraus eine Kochschürze anfertigen?

Gedacht getan. Ran an die Arbeit. Und man sehe und staune: Es ist wirklich einfach. Sogar viel einfacher als gedacht. Und das wohl Beste: Die Zutaten dafür hat wahrscheinlich jeder zu Hause herum liegen. Man braucht dafür nämlich nicht mehr, als eine herkömmliche Stofftragetasche mit etwas längerem Henkel. Und eine Schere wäre auch noch von Vorteil.


#1 Die untere Seite der Tasche mit einer Schere aufschneiden. So, dass ein Schlauch entsteht. Am besten funktioniert das, wenn man die Tasche umdreht. Also Innenseite nach außen. Und dann einfach die Naht wegschneiden.
#2 Einen Henkel komplett abschneiden.
#3 Fertig!
#4Durchschlüpfen und auf ans Kochen!
#5 Sollte der Henkel zu kurz sein, um ihn über den Kopf zu bekommen, in der Mitte durchschneiden und dann beim Tragen einfach zubinden.

Man kann die Schürze natürlich auch noch etwas pimpen. Entweder mit Stofffarben was Hübsches drauf malen, oder als Ganzes einfärben. Man könnte auch Knöpfe drauf nähen. Oder eine Schleife zum zubinden. Oder. Oder. Oder. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Da ich eher der plaine Typ bin und mir das Motiv von LILLYDOO so gut gefällt, haben wir die Schürze einfach so gelassen.

Madame gefällts. Mama auch - Mission accomplished würde ich sagen!



You Might Also Like

0 Kommentare