Tarte au Citron - Mama bäckt Französisch - Madame M. - Geschichten aus dem Mama-Alltag

Tarte au Citron - Mama bäckt Französisch

Frühling. Sonne. Sonnenschein, Und die Lust auf etwas Süßes. Die ganz große Lust drauf, um genau zu sein. Dewegen habe ich wieder einmal geb...

Frühling. Sonne. Sonnenschein, Und die Lust auf etwas Süßes. Die ganz große Lust drauf, um genau zu sein. Dewegen habe ich wieder einmal gebacken. Etwas frisches. Etwas Zitroniges. Etwas Französisches, das noch dazu super einfach ist: Tarte au Citron.

Zugegeben - nicht nur deswegen. Aber Madame ist außer Haus. Und Mama ist langweilig. Nicht das nicht sonst auch einiges zu tun wäre. Aber backen ist nun mal lustiger. Und entspannender. Vor allem, wenn man alleine ist.


Tarte au Citron

Zitronentarte mit Himbeeren


Ingredienzen
(für den Boden)
♥ 16 Esslöffel Mehl
♥ 8 Esslöffel wiche Butter
♥ 3 Esslöffel Staubzucker
♥ 1 Prise Liebe
♥ 1 Esslöffel kaltes Wasser

(für die Creme)
♥ 3 Eier
♥ 1 Becher (=150 Gramm) Creme Fraiche
♥ 5 Esslöffel Staubzucker
♥ Saft einer ganzen Zitrone

(zum Garnieren)
♥ 3 Esslöffel Lemoncurd (gekauft oder selbst gemacht)
♥ 1 Hand voll Himbeeren
♥ 1 Prise Staubzucker

♥ 1 Backrohr
♥ 1 Springform (Durchmesser 26 Zentimeter)
♥ Butter zum Einfetten

So wird's gemacht
#1 Das Backrohr auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.
#2 Das Mehl, die Butter, den Zucker und das kalte Wasser mit viel Liebe und etwas Geduld zu einem Teig verarbeiten. 
#3 Den Teig kosten (Wichtig!).
#4 Dem Teig eine kurze Verschnaufpause gönnen und ihn für circa 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Währenddessen die Springform mit Butter einfetten.
#5 Zwei Drittel vom Teig direkt auf dem Boden der Springform ausrollen. Den restlichen Teig wieder zurück in den Kühlschrank stellen.
#6 Die Springform mit dem Teig ins vorgeheizte Backrohr schieben und 15 Minuten drinnen lassen.
#7 Die Form wieder raus holen und etwas auskühlen lassen.

#9 Die Eier mit dem Zucker zu einer cremigen Masse schlagen (Am besten mit dem Mixer, sonst braucht man nämlich ganz schön viel Muskelschmalz). Die Creme Fraiche und den Zitronensaft einrühren und zu einer Glatten Masse verarbeiten. Achtung - das fällt schon ziemlich flüssig aus. Ähnlich wie Palatschinken Teig.
#10 Die Creme kosten und sich freuen wie frisch sie schmeckt.

#11 Den restlichen Teig aus dem Kühlschrank holen und zu einer dünnen Rolle formen.
#12 Die Rolle auf den vor gebackenen Boden Legen und am Rand der Springform andrücken, sodass ein Teigrand entsteht. Das mag zwar kompliziert klingen. Ist es aber nicht.
#13 Die Zitronen Creme in die Springform gießen und die Tarte für ungefähr 35 Minuten ins Rohr geben und in Ruhe lassen.
#14 Währenddessen kann man super die Küche aufräumen und die Himbeeren waschen.
#15 Die Tarte aus dem Ofen nehmen und wieder einmal auskühlen lassen.
#16 Den Lemoncurd kosten und auf die Tarte streichen.
#17 Die Tarte aus der Form lösen mit Himbeeren und Staubzucker garnieren und servieren.



Das Ganze mag zwar viele Schritte beinhalten, trotzdem ist die Tarte au Citron recht schnell gebacken. Und es lohnt sich. Definitiv. Die Tarte schmeckt so frisch - richtig nach Frühling.  



You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Mit diesm Rezept triffst du mit meiner Liebe für Frankreich genau meinen Geachmack. Die Tarte sieht himmlisch aus und wäre ich jetzt bei dir, könnte ich für nichts garantieren.
    Liebst Elisabeth

    www.missespopisses.com

    AntwortenLöschen