Last Minute Faschingskostum - Astronauten-DIY + Verlosung - Madame M. - Geschichten aus dem Mama-Alltag

Last Minute Faschingskostum - Astronauten-DIY + Verlosung

*Und auf einmal sind wir mitten drinnen. Mitten in der Faschingszeit. Verrückt. War doch gerade erst der Jahreswechsel. Und jetzt ist er sch...

*Und auf einmal sind wir mitten drinnen. Mitten in der Faschingszeit. Verrückt. War doch gerade erst der Jahreswechsel. Und jetzt ist er schon gefährlich nahe. Der Faschingsdienstag. Etwas zu nahe für meinen Geschmack. Denn wir haben noch immer kein Kostüm.

Tja, so viel zu meinen Vorsätzen aus dem vergangenem Jahr. Fest habe ich es mir nämlich vorgenommen, heuer ganz früh mit dem Brainstormen zu starten. Doch viel mehr, als einmal kurz darüber nachdenken, ist es dann erst wieder nicht geworden. Typisch ich. Und jetzt stehen wir also da...

Nur wie diese Misere jetzt lösen? Das ist die Frage. Ein Kostüm bestellen? Nein - dafür ist es fast schon zu spät. In der Stadt eines kaufen? Nein - das ist mir zu wenig individuell (Ansprüche gibt es also auch noch). Deswegen bleibt nur Eines: Zu Hause nach verwertbaren Dingen suchen. Denn ganz ehrlich: Das Gute liegt dann doch oft so nah. Mit etwas Phantasie ist aus einem Rock und einem Besen schnell ein Hexenkostüm (Madame wird sich heuer allerhöchstwahrscheinlich in eine verwandeln) gezaubert. Aus einem Stück Karton und einem roten Tuch ein König. Und. Und. Und. Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Wenn die Ideen vorhanden sind.

Und genau so eine Idee habe ich heute für euch: Eine tolle Idee, die gemeinsam mi MAM entstanden ist. Eine Idee, für ein Astronautenkostüm. Super originell. Super einfach selbstgemacht. Und das Beste daran: Die meisten Dinge, die man dazu braucht hat man eigentlich (Die Betonung liegt auf eigentlich) zu Hause. Ein super Last-Minute Kostüm also! 


Astronauten-Kostüm DIY


Ingredienzen:
♥ 1 grauer Jogginganzug oder Overall
♥ 1 Paar Gummistiefel
♥ 2 Flaschen (wie diese zum Beispiel)
♥ ca. 1,5m Band
♥ Seidenpapier in gelb, orange und rot
♥ Filz- oder Stoffreste 
♥ 1 Stück Karton

♥ Klebeband
♥ Schere


So wird's gemacht:
#1 Auf den Filz (oder den Stoff) zwei Sterne drauf zeichnen und ausschneiden .
#2 Den Karton zu einem Rechteck zuschneiden.
#3 In den Karton in jeder Ecke jeweils ein Loch bohren oder schneiden.   
#4 Das Band halbieren und die Enden durch die Löcher fädeln und verknoten.
#5 Die beiden Flaschen mit Klebeband auf den Karton kleben (auf der Seite, wo sich auch die Knoten befinden).
#6 Die Flaschen aufschrauben und das Seidenpapier hinein kleben, sodass der größte Teil davon am Ende herausschaut.
#7 Sich freuen wie toll der Raketenrucksack ausschaut und wie leicht er zu basteln war.
#8 Die Sterne auf dem Jogginganzug befestigen. Entweder einfach drauf kleben, drauf nähen, oder mit Sicherheitsnadeln fixieren.
#9 Alles anziehen und ab auf den Mond damit!

 


Für alle, die jetzt bis zum Schluss durchgehalten und alles gelesen haben, habe ich noch etwas: Gemeinsam mit MAM darf ich ein komplettes Set mit allem Drum und Dran für das Astronauten-DIY verlosen!

Hinterlasst mir hier einfach einfach einen Kommentar mit den Wunschgrößen für den Overall und die Gummistiefel. Um die Gewinnchancen zu erhöhen, könnt ihr mir auch auf Facebook ein Kommentar unter dem dazugehörigen Gewinnspielpost hinterlassen! 

Das Gewinnspiel endet am Sonntag den 4. Februar um 20:00 Uhr.



*Für diesen Post wurden mir von MAM die Materialien und die Idee zur Verfügung gestellt. Die Gedanken, der Text und die Bilder stammen zu einhundert Prozent von mir!





You Might Also Like

0 Kommentare