*Lebensretter Babywippe Bliss von Babybjörn - Madame M. - Geschichten aus dem Mama-Alltag

*Lebensretter Babywippe Bliss von Babybjörn

Nach dem ersten Kind macht man so einiges anders. So auch wir. Dabei kommt es nicht darauf an ob das bewusst geschieht. Oder unbewusst. Völ...

Nach dem ersten Kind macht man so einiges anders. So auch wir. Dabei kommt es nicht darauf an ob das bewusst geschieht. Oder unbewusst. Völlig egal. Wahrscheinlich liegt es einfach daran, dass man entspannter ist. Und sich auf seine bereits gemachte Erfahrung verlassen kann.

Das gilt auch für den undurchsichtigen Dschungel der vielen Babysachen, der am Markt so anzutreffen sind. Vom Stillkissen bis hin zum Badewannensitz - bei  Madame hatten wir so einiges. Ob das alles nötig war, das lasse ich jetzt einmal so im Raum stehen.

Auf jeden Fall haben wir danach, also als Madame größer war aussortiert. Völlig euphorisch. Und vielleicht auch etwas zu früh (Aber zu dem Zeitpunkt war noch kein Monsieur absehbar). Aber wir wollten das Zeug eben loswerden. Denn unser Keller war voll. Und in der Wohnung wollte ich die vielen Dinge auch nicht haben. Logisch. Darunter auch unsere Wippe, wie wir später noch schmerzlich feststellen müssen...

Tja und dann ist alles wieder einmal anders. Der kleine Monsieur macht sich auf den Weg. Und wir müssen uns wieder ans Beschaffen dieser zuvor erfolgreich aussortierten Dinge machen. Doch dieses Mal machen wir es anders. Überlegen schon im Vorfeld (basierend auf unsere Erfahrung), was wir wirklich alles brauchen werden.

Monsieur ist da und damit die Glückshormone. Alles ist super. Alles ist toll. Alles in hellblaue Wattewolken gepackt. Doch schon bald kehrt der Alltag ein. Und damit wird uns (vor allem mir) bewusst, dass wir bei unserer Ausstattungswiederbeschaffung tatsächlich auf etwas vergessen haben. Auf etwas wichtiges. Auf etwas Essenzielles. Auf den Lebensretter Nummer eins: Die Wippe.

Konnte man Madame noch gefahrlos überall liegen lassen, ist das bei Monsieur anders. Denn Madame ist unberechenbar. So schnell kann man gar nicht schauen, liegt ihr kleiner Bruder nicht mehr an seinem angestammten Platz. Böse meint sie es bestimmt nicht, will ja nur helfen. Trotzdem -  mir ist das einfach zu gefährlich. Eine Lösung muss her. Und die ist in dem Fall einfach: Wir brauchen wieder eine Wippe!

Und seitdem ist sie bei uns eingezogen: Eine Wippe. Oder besser gesagt die Wippe aller Wippen. Nämlich die Babywippe Bliss von Babybjörn. Die nicht nur super stylish ist und in dem Mintgrün perfekt in unsere Wohnung passt, sondern auch noch super praktisch. Und damit meine ich wirklich super praktisch.



Sie erleichtert den Alltag immens. Denn über den Tag verteilt kommt es bei uns mehrmals zu Situationen, wo man beide Arme und Hände gut gebrauchen kann. Stichwort kochen. Oder Staubsaugen. Oder wie schon gesagt, einfach nur duschen gehen. Und da Monsieur noch nicht eigenständig im Hochstuhl sitzen kann und es auch am Boden auf Dauer irgendwann langweilig wird, ist die Wippe eine perfekte Ergänzung (um ehrlich zu sein Lebensretter) Ihn einfach in die Wippe setzen und los kochen. Oder eben staubsaugen. Oder was auch immer.

Also dem kleinen Monsieur gefällts. Er hat sogar richtig viel Spaß daran. Denn so kann er die Welt nicht nur aus einer Perspektive sehen. Sondern auch selber aktiv werden. Denn jede noch so kleinste Bewegung von Monsieurs Armen und Beinen reicht aus um die Babybjörn-Wippe in ein leichtes Schaukeln zu bringen. Und sicher ist er darin auch. Hinausfallen kann er dank dem praktischen Gurt nämlich nicht. Und auch Madame kann ihn da (noch) nicht eigenständig herausholen. Sieg auf ganzer Linie. Oder so ähnlich.


Beim Essen habe ich ihn auch hin und wieder in der Wippe sitzen. Weil es einfach praktischer ist. Und sollte da einmal etwas daneben gehen (so gut kann man gar nicht aufpassen), muss man sich keine allzu großen Sorgen machen. Der Bezug ist nämlich waschbar.

Ich kann eine solche Babywippe also wirklich nur jedem empfehlen. Sie kann nämlich schon ab Geburt und bis zum Alter von zwei Jahren (auch Madame setzt sich hin und wieder gerne hinein) eingesetzt werden. Man kann die Wippe nämlich in drei Stufen verstellen. Von einer Liegeposition bis hin zu einer aufrechteren Sitzposition, die unser Monsieur liebt, denn so kann er das Geschehen rund um ihn herum richtig gut beobachten.

_________________________________
Und noch etwas muss ich euch sagen: Auf Instagram darf ich gemeinsam mit Babybjörn eine dieser tollen Wippen verlosen! Schaut hierfür auf meinem Profil vorbei!




*Der Post ist in Zusammenarbeit mit Babybjörn entstanden. Dafür wurde mir eine Babywippe Bliss zum Testen zur Verfügung gestellt. Die Gedanken, die Bilder und die Meinung stammen zu einhundert Prozent von mir!



You Might Also Like

0 Kommentare