Tiramisu leicht gemacht - Madame M. - Geschichten aus dem Mama-Alltag

Tiramisu leicht gemacht

Es geht wohl nichts über ein gutes Dessert nach dem Essen. Denn egal wie voll der Bauch auch ist - etwas Süßes geht immer. Zumindest bei mir...

Es geht wohl nichts über ein gutes Dessert nach dem Essen. Denn egal wie voll der Bauch auch ist - etwas Süßes geht immer. Zumindest bei mir.

Aus dem Grund habe ich wieder einmal ein Rezept für euch. Einen Klassiker aus der italienischen Küche. Nämlich Tiramisu. Ein Dessert passend zum Kaffee. Für kalte Tage. Und natürlich auch für warme Tage.

Einfach zu machen ist es noch dazu - Ist von mir mit zwei quengelnden Kindern im  Hintergrund erprobt. Und schnell geht es auch. Mal abgesehen von der Kühlzeit. Denn die sollte man schon einhalten (Ich erinnere mich da an Zeiten, als ich das Tiramisu in flüssiger Form serviert habe... Schmecken tut es zwar so auch, aber ganz so schön ist es dann nicht mehr anzusehen.).

Über das Rezept lässt sich zwar streiten. Aber ich behaupte einmal das Perfekte gefunden zu haben. Man kann es mit Orange sogar noch ein bisschen im Geschmack verfeinern. Denn meiner Meinung nach gibt es nichts was besser zusammen passt: Kakao und Orange. Wenn man da nicht so der Freund davon ist (wie der Herr), dann kann man die Orange natürlich auch weg lassen. Es sollte nichts Dramatisches passieren.

Tiramisu




Ingredienzen (für 6 Personen)
♥ 1 Becher Mascarpone (500 Gramm)
♥ 4 frische Eidotter
♥ Schale einer Orange (je nach Geschmack)
♥ 8 Esslöffel Staubzucker
♥ 1 Packung Biskotten
♥ 1 Tasse Kaffee
♥ ein Schuss Orangenlikör (je nach Geschmack)
♥ echten Kakao zum Bestreuen

So wird's gemacht
#1 Den Kaffee vorbereiten, einen Schuss Orangenlikör dazu geben und auskühlen lassen.
#2 Die Eidotter mit dem Zucker und der Orangenschale schaumig aufschlagen. Das geht am besten mit dem Mixer.
#3 Die Mascarpone dazu geben und noch einmal gut durchrühren.
#4 Einen Esslöffel nehmen und die Creme kosten.
#5 Die Creme für gut befinden und noch einmal kosten.
#6 Die Biskotten aus der Packung holen, in den Kaffee tauchen und in eine (oder mehrere) Formen schichten. Hier eigene sich Gläser ganz gut. Wenn man aber weniger Arbeit haben möchte, dann kann man auch eine normale Kastenform nehmen. 
#7 Die Biskottenschicht mit einer Schicht Mascarpone-Creme bedecken.
#8 Abwechselnd Biskotten und Creme weiter schichten, bis Nichts mehr davon übrig ist.
#9 Jetzt ist Geduld gefragt: Das Ganze am Besten über Nacht (Mindestens sechs Stunden) in den Kühlschrank stellen, damit es schön fest werden kann.
#10 In der Wartezeit vom fertigen Tiramisu träumen.
#11 Vor dem Servieren mit dem Kakao bestreuen.
#12 Genießen und Schweigen.

You Might Also Like

0 Kommentare