Schichterdäpfel - Osterresteverwertung deluxe - Madame M. - Geschichten aus dem Mama-Alltag

Schichterdäpfel - Osterresteverwertung deluxe

Und dann wars das auch schon wieder für heuer. Ostern ist vorbei. Und damit auch der Hunger auf die Osterjause. Da nach Ostern meistens tr...

Und dann wars das auch schon wieder für heuer. Ostern ist vorbei. Und damit auch der Hunger auf die Osterjause.

Da nach Ostern meistens trotzdem noch Unmengen an Eiern und Fleisch übrig bleibt, gibts heute ein Rezept zur Resteverwertung. Ein Rezept aus meiner Kindheit. Ein Rezept, wo man nach Ostern meistens alles dafür zu Hause hat. Ein Rezept, wo man nicht sonderlich viel Talent on die Küche mitbringen muss. Und das wohl Wichtigste: Schmecken tut es auch! Ein Rezept, das schmeckt.
Aber seht selbst und probiert es einfach aus:

Schichterdäpfel


Ingredenzien
♥ 1 Kilo Kartoffeln
♥ 400 Gramm Schinkenreste
♥ 6 Ostereier
♥ 1 kleines Glas Essiggurkerln
♥ 100 Gramm Käse
♥ 1 Becher Sauerrahm
♥ 1 rohes Ei
♥ Salz
♥ Pfeffer
♥ Majoran

So wird's gemacht
#1 Die Kartoffeln in Wasser kochen. Danach gleich abschälen und in Scheiben schneiden.
#2 Währenddessesn den Schinken in kleine Würfel schneiden. Die Eier schälen und in Scheiben schneiden. Und auch die Essiggurkerln in Scheiben schneiden.
#3 Von den Zutaten kosten.
#4 Abwechselnd Kartoffeln, Schinken, Eier und Gurken in eine backrohrgeeignete Form schichten, so dass die letzte Schicht aus Kartoffeln besteht.
#5 Jede Schicht salzen, pfeffern und mit Majoran bestreuen.
#6 Den Sauerrahm mit dem rohen Ei verrühren und salzen.
#7 Die Sauerrahmmasse über den Auflauf geben.
#8 Den Käse reiben und auf dem Auflauf verteilen.
#9 Das Ganze für ungefähr 40 Minuten bei 180 Grad ins Rohr schieben. Auf jeden Fall so lange, bis der Käse geschmolzen ist und leicht braun wird.
#10 Herausholen und genießen. Eventuell vorher noch auskühlen lassen. Das Zungenverbrennungspotenzial ist nämlich sehr hoch ;)

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Hi! Dein Blog gefällt mir sehr gut! Diese Osterrestverwertung klingt super! Muss ich mal probieren!

    AntwortenLöschen